Wir sind die anderen!

Mit traditionellem Chorgesang, wie es der Name des Ensembles vermuten lässt, hat der Hardtchor eher weniger zu tun. Kein Gesang, sondern Musik ohne Instrumente - das ist die Passion der sieben Individualisten. Ganz nach dem Motto: "Süchtig nach dem reinen Klang" produzieren die Sänger mit ihrem dynamisch-warmen Klang, ihrer gebündelten Energie und dem richtigen Quantum Groove Vokalmusik auf hohem Niveau.

Experimentierfreude, ausgefeilte nuancenreiche Arrangements, witzige Präsentationen und die furchtlose Auswahl und Mischung der Liedfolge sind die besonderen Merkmale dieser Vokalformation. Scheinbar nebenbei wird kreatives Terrain betreten. Überraschende Stimmimitationen, Silbengebilde, Wortbälle und Instrumentenlaute vereinigen sich mit einer abgestimmten Inszenierung zu einem unterhaltsamen, kurzweiligen Programm. 

Das musikalische Repertoire der Formation ist eine abenteuerliche Reise durch die Musikgeschichte. Sie beginnt mit atmosphärisch eindrucksvollen Liedern des 16. Jahrhunderts über romantisch-neckische Stücke des 19. Jahrhunderts hin zu gefühlvollen Balladen und gute Laune machendem Rock und Pop unserer Zeit.

Die Arrangements der Stücke werden unter der Leitung von Roman Maslennikov speziell auf die stimmlichen Qualitäten der Sänger zugeschnitten. So sind für die bis zu siebenstimmigen Klanggebilde keinerlei Instrumente erforderlich. Alle Soundeffekte entstehen ausschließlich A-cappella, die Notenblätter bleiben natürlich im Übungsraum. So garantiert der Hardtchor exzellente Unterhaltung fürs Auge und Ohr. Seit über zwanzig Jahren bringt er sein Publikum zum Lachen, Weinen, Träumen, Schwärmen ... 

Der Hardtchor steht für ein unterhaltsames Programm auf hohem Niveau.

Nicht nur fürs Ohr - auch fürs Auge.